Skip to main content
Allgemein

Erfolg beim Essay-Wettbewerb

By 15. Februar 2023No Comments

Mehrere Schüler*innen aus dem Q1-Philosophiekurs von Laura Blankenheim haben im vergangenen Jahr am Landeswettbewerb philosophischer Essay teilgenommen. Der Wettbewerb im Schulfach Philosophie fördert die intensive Auseinandersetzung mit traditionellen und aktuellen philosophischen Fragestellungen.

Ende Januar kamen die Urkunden — doch nicht nur die. Arbijon Aradini wurde aufgrund seines besonders gelungenen Essays zur Winterakademie nach Münster eingeladen. Dort nahm er nicht nur am Bundeswettbewerb teil, sondern hatte auch die Gelegenheit sich in zahlreichen Workshops und philosophischen Debatten zu engagieren.

Arbijons Bericht

Der Landes- und Bundeswettbewerb für das philosophische Essay schreiben findet seit bereits 20 Jahren statt und gilt als einer der größten Wettbewerbe im Schulfach Philosophie, dabei setzen sich die Schüler*innen der Sekundarstufe II intensiv mit traditionellen und aktuellen philosophischen Fragestellungen auseinander. In der ersten Septemberhälfte besteht für die Schüler*innen die Möglichkeit, sich für den Wettbewerb zu qualifizieren und ihr philosophisches Können unter Beweis zu stellen. Nachdem die Philosophischen Essays zu den vorgegebenen Fragestellungen eigenständig und ohne jegliche Hilfe verfasst werden, werden sie von den regionalen Juror*innen geprüft und an die Bezirksregierung Münster weitergeleitet. Die 26 besten Essayschreiber*innen aus Deutschland werden Anfang Februar zur philosophischen Winterakademie eingeladen und dürfen dort, innerhalb von vier Zeitstunden, erneut zu einen vorgegeben Thema einen Essay schreiben. Ziel ist es, die philosophisch besonders begabten Schüler*innen zu fördern und die zwei besten als Repräsentanten für Deutschland an der diesjährige Internationalen Philosophie Olympiade zu schicken.
Nachdem ich mich im Unterricht für den Wettbewerb qualifiziert habe, habe ich an der Winterakademie Münster im Zeitraum vom 07.02. bis 10.02.2023 teilgenommen.
Ich freue mich sehr darüber, es auf den 6. Platz bundesweit geschafft zu haben und bedanke mich auch an dieser Stelle für die Unterstützung meiner Lehrerin. Es hat mir besonders viel Freude gemacht, so viele neue Menschen kennenzulernen, die meine Interessen teilen. Der Lehrgang zu dem Thema “Wie reich darf man sein?” war sehr spannend und auch die Schüler*innen/ Juror*innen waren sehr fürsorglich. Ebenso so schön war auch die Unterkunft und das Essen. Allgemein lässt sich sagen, dass man nur profitieren kann und es für jede/n Schüler*in, der oder die von dem Fach Philosophie begeistert ist, eine tolle Möglichkeit bietet. Vor allem, weil Philosophie sehr breitgefächert ist und man das Leben kritisch untersucht.