Studien - und Berufsorientierung in der Sekundarstufe I (StuBo Sek I)

KAoA – Was ist das?

Durch die Landesinitiative „KAoA – Kein Abschluss ohne Anschluss“ werden die Schüler*innen in Nordrhein Westfalen beim Übergang Schule-Beruf/Studium unterstützt.

Ab dem Schuljahr 2016/2017 nehmen alle allgemeinbildenden Schulen in öffentlichen Trägerschaften des Landes NRW ab der  Jahrgangsstufe 8 an „KAoA“ teil.

Elemente der Berufsorientierung in der Sekundarstufe I

  • Potentialanalyse
  • Einführung Berufswahlpass
  • Berufsfelderkundungstage
  • 3-wöchiges Schülerbetriebspraktikum
  • Markt der Möglichkeiten
  • Anschlussvereinbarung im Rahmen KAoA
  • Datenerfassung EKO
  • Bewerbungstraining
  • individuelle Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit
  • Besuch Lippeberufskolleg
  • Anmeldung für weitere Schullaufbahn z.T. über Schüler online

Ansprechpartner:

Frau Müller

Frau Adamczewski

Erreichbarkeit:
sbo@gesamtschule-lippstadt.de

Externe Kooperationspartner:

Die Beratung der Schüler*innen wird außerdem in enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit gestaltet. Ab dem Jahrgang 8 halbjährlich sollen alle Schüler*innen zu individuell persönlichen Beratungsgesprächen eingeladen werden, die vorab terminiert werden. Zusätzlich können zu den fest verankerten Terminen jederzeit weiter individuelle Termine mit der Berufsberatung vereinbart werden. Auch zu den Elternsprechtagen ist die Agentur für Arbeit anwesend und berät Schüler*innen und Eltern gemeinsam.

Ab dem Jahrgang 8 werden zudem berufsorientierende Veranstaltungen in der Schule angeboten:

  • Jahrgang 8 : Berufsinformation durch die Agentur für Arbeit
  • Jahrgang 9: Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit zur Vorstellung des Berufsfahrplans und Berufsorientierungsveranstaltungen