Streitschlichter an der GSL

Hallo, wir sind die Streitschlichter und Streitschlichterinnen der Städtischen Gesamtschule Lippstadt!

Obwohl ihr vielleicht über die Streitschlichtung an unserer Schule schon einiges wisst, findet ihr hier noch einmal zusammengefasst wichtige Informationen dazu:

  • Wir Schlichter und Schlichterinnen helfen unseren Mitschülern und Mitschülerinnen, ihren Streit selbst zu lösen. Wir sind dabei nur „Vermittler“, die Streitenden suchen und finden die Lösung selbs
  • Unsere Schlichtung ermöglicht eine gewaltfreie Lösung von Konflikten, denn sie erfolgt in Form eines Gesprächs, das ganz speziell für diesen Zweck gestaltet ist. So hat es einen fest vorgegebenen Ablauf, dessen Einhaltung wir Schlichter garantieren. Wir sorgen dafür, dass die Streitenden einander respektvoll begegnen und sich an entsprechende Regeln halten. Mit unserer Hilfe denken die Beteiligten im Gespräch über ihren Streit nach und überlegen auch, was sie selbst zu diesem Streit beigetragen haben.
  • Die Lösung am Ende der Schlichtung ist eine für beide Seiten gleichermaßen tragbare Vereinbarung, die es den Streitenden ermöglicht, wieder friedlich miteinander auszukommen.
  • Übrigens behandeln wir alle Streitparteien gleich und unterliegen der Schweigepflicht – es sei denn, jemand droht Gefahr.
  • Die Grundausbildung findet in Klasse 8/ 2.Hj. im Rahmen der Ergänzungsstunden statt. In Klasse 9/ 1.Hj. gibt es noch einen Erweiterungskurs zum „Konflikt-Coach“.
  • Sie ist sehr praktisch gestaltet, z.B. mit Rollenspielen, aber auch etwas Theorie ist nötig.
  • Schließlich müssen die Streitschlichter und Streitschlichterinnen lernen, wie man gewaltfrei Konflikte lösen kann, also wie man miteinander sprechen und sich verhalten sollte, damit Streit beendet wird. Wichtig ist auch zu wissen, wie man ein Gespräch leitet und dabei selbstbewusst auftritt, wie man mit Gefühlen umgeht und sich in den anderen hineinversetzt – und nicht zuletzt, wie das Schlichtungsgespräch selbst geführt wird. Für all das braucht man gute, respektvolle Teamarbeit.
  • Als Konflikt-Coach erwirbt man zusätzlich Kenntnisse über Mobbing, besonders auch zu Hilfsmöglichkeiten. Außerdem planen und moderieren wir eine Informationsstunde für Schüler der Abteilung I zum Thema „Mobbing“. Dazu bringen wir eigenes Informationsmaterial mit.
  • Wir Streitschlichterinnen und -schlichter sind in den Klassen 9/2.Hj. und 10/1.Hj. aktiv tätig.
  • In jeder Pause sowie bei Bedarf im Förderband stehen zwei von uns für diesen ehrenamtlichen Dienst zur Verfügung. Dabei sind wir meistens auf dem Schulhof präsent und für unsere Mitschüler und Mitschülerinnen ansprechbar. Ihr erkennt uns an unseren grünen Westen.

Die Streitschlichtung findet als Zertifikatskurs statt, wird also schriftlich bescheinigt – übrigens gern gesehen bei Bewerbungen:

  • Die Teilnahme an der Ausbildung zum Streitschlichter und zum Konflikt-Coach wird als Bemerkung auf den Zeugnissen von Klasse 8/2.Hj. und 9/1.Hj. festgehalten. Am Ende erhält man zusätzlich eine Urkunde über die abgeschlossene Ausbildung.
  • Die aktive Schlichtertätigkeit wird in Klasse 9/2.Hj. und Klasse 10/1.Hj. ebenfalls auf dem Zeugnis vermerkt und zuletzt durch eine weitere Urkunde bescheinigt.