Allgemein

Lernen mit Funktionsmodellen

By 26. Januar 2022 Januar 31st, 2022 No Comments

Die Klasse 6.4 hat im NW-Unterricht zur Unterrichtsreihe „Körper und Leistungsfähigkeit“ praktisch Hand angelegt und Funktionsmodelle zur Atmung hergestellt. 

Mit Alltagsgegenständen wie PET-Flasche, Luftballons, Strohhalm und Knete konnten die Schülerinnen und Schüler die Organe des Atmungssystems nachbauen. Mit Zug am unteren Luftballon kann in der Flasche ein Unterdruck erzeugt werden, sodass sich die kleinen Luftballons im Inneren des Flaschenraums mit Luft füllen. So erkannten die Lernenden schnell, wie die Bauchatmung mit dem Zwerchfellmuskel funktioniert und Luft durch Nase und Mund bis in die Lungenflügel einströmen kann. 

Diese anschauliche Unterrichtsmethode hilft den Schülerinnen und Schülern, die naturwissenschaftlichen Inhalte nachhaltig zu verstehen und zu verinnerlichen. Darüber hinaus macht diese Form des Unterrichts der Lerngruppe sehr viel Freudeund bietet Abwechslung im Schulalltag.