Willkommen auf unserer Schul-Homepage

Die Seite ist momentan nur eingeschränkt erreichbar. Wir arbeiten bereits daran, den Fehler zu beheben. Im Bereich Navigation finden Sie/ findet Ihr Hilfen, um sich auf der Seite zurecht zufinden. Viel Spaß beim Erforschen der Internetseite!

Den aktuellen Jahresterminplan für das Schuljahr 2018/19 finden Sie hier zum Download als PDF. 

Aufnahmeverfahren für den Jahrgang 5 im Schuljahr 2019/20 abgeschlossen!

Das Aufnahmeverfahren 2019 für die kommenden 5. Klassen an unserer Schule ist abgeschlossen.

Die aufgenommen Kinder können hier (soweit die Einwilliung erteilt wurde) nachgesehen werden.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen.

Nach oben

Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse 10, liebe Eltern,

ab Montag, den 11.Februar beginnt die Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe an der GSL. Alle SchülerInnen, die im Schuljahr 2019/20 in die Einführungsphase der Oberstufe eintreten wollen, können sich bis einschließlich Freitag, den 01. März 2019 anmelden.

Anmeldezeiten:

  • Montag, Mittwoch, Donnerstag:            14.00 -16.00 Uhr
  • Dienstag und Freitag:                           10.00 -12.00 Uhr

Für externe Schülerinnen und Schüler steht hier der Aufnahmeantrag zum Download bereit. Die Anträge können aber auch vor Ort ausgefüllt werden.

Bitte bringen Sie als zusätzliche Dokumente mit:

  • Familienstammbuch bzw. Geburtsurkunde
  • Halbjahreszeugnis der Klasse 9 eines Gymnasiums bzw. der Klasse 10 im Original (muss keinen Q-Vermerk beinhalten)

Bei der Anmeldung liegen zudem schon Fahrkartenanträge bereit, die für das Schuljahr 2019/20 bereits ausgefüllt werden können. 

Hinter diesem Link finden Sie außerdem die Präsentation der Informationsveranstaltung vom 08.01.2019.

Wir freuen uns auf Euch und Sie! 

Nach oben

Spanienaustausch an der GSL

Drei Monate sind vergangen seit unserem Besuch in Spanien…

In der Nacht vom 10. auf den 11.02.2019 war es nun endlich soweit und wir, die Spanischschülerinnen und -schüler des 8. und 11. Jahrgangs der Städtischen Gesamtschule Lippstadt, durften unsere Austauschschülerinnen und -schüler aus dem kleinen spanischen Dorf Batea endlich in Lippstadt willkommen heißen.

Zusammen erlebten wir eine interessante und erfahrungsreiche Woche in Lippstadt. An unserem ersten gemeinsamen Tag in Lippstadt unternahmen wir nachmittags eine Stadtführung durch Lippstadt, die die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs gemeinsam mit ihrer Spanischlehrerin – Frau Heumann – planten und durchführten, natürlich auf Spanisch. Wir zeigten den Spaniern unter anderem den Bürgerbrunnen, das Rathaus, das Metzgeramtshaus sowie viele weitere lokale Attraktionen und teilten ihnen hierzu einige wichtige Informationen mit. Danach durften wir Lippstadt auf eigene Faust erkunden.

Am Dienstag und auch am Freitag begleiteten die Spanierinnen und Spanier uns in die Schule, um den doch sehr unterschiedlichen Schulalltag kennenzulernen. Vor allem in den Fächern Spanisch und Englisch sowie Sport und Kunst hatten wir gemeinsam viel Spaß, aber auch aufgrund der Sprachbarrieren etwas schwierigere Fächer meisterten wir gemeinsam mit Bravour. Im Anschluss konnten wir unsere freien Nachmittage individuell gestalten.

Mittwoch war ein sehr aufregender und schöner Tag für uns alle. Bereits am frühen Morgen brachen wir nach Paderborn auf. Nun waren die Spanischschülerinnen und -schüler des 11. Jahrgangs an der Reihe ihre im Rahmen des Spanischunterrichts mit Frau Neuhaus vorbereiteten Informationen zu den Sehenswürdigkeiten Paderborns zu präsentieren. Neben dem Rathaus, dem Dom und der Marktkirche erkundeten wir noch andere spannende Sehenswürdigkeiten und lernten viel über die lokale Geschichte Paderborns. Im Anschluss war es uns möglich in kleinen Gruppen die Stadt weiter zu erkunden oder auch ein bisschen zu shoppen.

Am Donnerstag machten wir die SchokoWelt Peters unsicher, indem wir gemeinsam unsere eigenen Schokoladentafeln gossen und verfeinerten, am Schokobrunnen naschten und etwas zur Entstehungsgeschichte des Unternehmens lernten.

Freitagabend fand als Highlight der Woche noch eine kleine Abschlussfeier in der Schule statt. Hierzu brachten alle beteiligten Familien leckeres Essen und Getränke mit. Während die Eltern und Lehrkräfte nach dem gemeinsamen Essen Zeit hatten sich zu unterhalten, spielten wir gemeinsam, hörten Musik und tanzten.

Bevor wir uns dann am Sonntagmorgen alle an der Schule für die Verabschiedung trafen, konnten wir den Samstag nochmal individuell gestalten. So waren wir zum Beispiel gemeinsam schwimmen, im Zoo oder im Superfly.

Insgesamt war es für alle Beteiligten eine schöne und gelungene Woche. Wir haben nicht nur neue spanische Freundinnen und Freunde gewonnen, sondern auch unvergessliche Erfahrungen gesammelt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass beim Abschied am Sonntag auch die ein oder andere Träne floss.

Wir möchten uns vor allem auch bei unseren Spanischlehrerinnen, Frau Heumann, Frau Kuss, Frau Neuhaus und Frau Fernandez bedanken, die uns die Woche über begleitet und diesen Austausch ermöglicht haben!

Nuria S., Klasse 8.2 der Städtischen Gesamtschule Lippstadt

 

 

 

 

 

 

Gina Lückenkemper trainiert mit ihrer Patenklasse an der GSL

Anfang Februar haben die Kinder der Klasse 6.4 der Gesamtschule Lippstadt eine besondere Sportstunde erlebt. Die Leichtathletin Gina Lückenkemper war zu Gast und trainierte mit den Mädchen und Jungen in der Sporthalle.
Vor einem Jahr wählte die "Sport"-Profilklasse als Klassennamen die Leichtathletin aus Soest und wandte sich mit einem Brief persönlich an Gina Lückenkemper. Diese schrieb umgehend zurück und versprach, an einer Sportstunde in der Gesamtschule Lippstadt teilzunehmen. Dieses Versprechen löste sie nun ein.
Zu Beginn konnten die Schüler Fragen an die Sportlerin bezüglich ihres Trainings und wie sie Sport und Schule bzw. Studium vereinbart stellen. Gina Lückenkemper antwortete ausführlich und begeisterte die Schüler innerhalb von wenigen Minuten für sich und die Sportart.
Danach wurde es sportlich. Gina Lückenkemper zeigte den Schülerinnen und Schülern Übungen, um den Sprint zu trainieren. Die Sechstklässler arbeiteten motiviert mit und genossen das Training mit der Leistungssportlerin. Abschließend blieb natürlich auch noch Zeit für Autogramme und Fotos.
Ludger Montag, Rektor der Gesamtschule Lippstadt, und Susanne Greving, Abteilungsleitung der Klassen 5 bis 7, dankten der Sportlerin für ihr Kommen. Und die Klassensprecher überreichten Gina Lückenkemper im Namen der Klasse 6.4 und der Klassenlehrerinnen Pia Margraf und Wiebke Tielke für diese außergewöhnliche Erfahrung ein Präsent. Abschließend wünschten sie ihr weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.
Die Schüler waren sich einig, dass es eine ganz besondere Sportstunde gewesen ist, die sie nicht vergessen werden.

 

Nach oben

¡Bienvenidos a Lippstadt! – die Gesamtschule Lippstadt begrüßt herzlich ihre spanischen Austauschschülerinnen und -schüler

Seit Beginn dieser Woche ist es wieder so weit: Die Gesamtschule Lippstadt freut sich über den Besuch der 22 spanischen AustauschschülerInnen der Escola Batea.

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler am Sonntagabend von dem katalanischen Örtchen Batea in der Nähe von Barcelona auf den Weg nach Lippstadt machten, warten nun einige interessante Tage auf sie. So startete das Programm am Montag mit einer Tour durch Lippstadt, im Rahmen derer gemeinsam lokale Örtlichkeiten und Besonderheiten erkundet wurden. Während am Mittwoch ein Besuch der Stadt Paderborn auf dem Plan steht, haben die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag die Gelegenheit hinter die Kulissen der lokalen Schokoladenproduktion in der SchokoWelt Peters zu blicken und dort ihre Erinnerung an die gemeinsame Zeit in Lippstadt eigenständig in Schokolade zu „meißeln“ – wenn diese denn nicht direkt aufgegessen wird.

Am Dienstag und Freitag lernen die spanischen Gastschülerinnen und Gastschüler den Schulalltag und Unterricht an der Gesamtschule Lippstadt kennen. Während 13 von ihnen die am Austauschprogramm teilnehmenden Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8, die das Fach Spanisch im Wahlpflichtbereich belegen, begleiten, nehmen neun am regulären Unterricht der OberstufenschülerInnen der Einführungsphase teil, welche das Fach Spanisch als fortgeführte Fremdsprache belegen.  

Um Lippstadt jedoch auch eigenständig erkunden zu können und ihre Gastfamilien besser kennenzulernen, gestalten die Austauschüler und -schülerinnen ihr Freizeitprogramm sowohl am Dienstag- und Freitagnachmittag, wie auch am Samstag, eigenständig.

Das Highlight der Woche ist mit großer Sicherheit das kulinarische Beisammensein am Freitagabend. Dann essen nämlich alle am Programm teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie Gasteltern, welche gerne für das leibliche Wohl aller sorgten, gemeinsam in der Gesamtschule Lippstadt zu Abend, bevor es am Sonntag, den 17.02.2019, schließlich leider wieder "¡Adiós!" heißt.

Bewegende Abschiedsfeier für Herrn Heine

Mit vielen netten Worten, zahlreichen Geschenken und Musik haben wir am 05.02.2019 unseren großartigen Kollegen und Lehrer Günter Heine in den Ruhestand verabschiedet. Herr Heine hat sich insgesamt 36 Jahre im Schuldienst (1983 bis 2019), in erster Linie im Bereich der Gesamtschule engagiert. Er gehört zu den wenigen Gründungsteam-Mitgliedern der GSL, die unsere Schule von den ersten Stunden an mit viel Herz und Verstand gestaltet haben. Durch seine Tätigkeit unter anderem im Lehrerrat, als Englisch- und Sportlehrer sowie als Berater hat er das schulische Leben enorm geprägt und sich um die Belange der Schulgemeinde an der GSL gekümmert.
Zahlreiche Gäste, Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler aus aktuellen und früheren Jahrgängen sowie Eltern nahmen an der Verabschiedungsfeier im Forum teil. Auftritt des Lehrerchors, allerlei Geschenke, Danksagungen und ergreifende Worte seitens der Kolleginnen und Kollegen sowie der Schulleitung sorgten für eine ausgesprochen schöne Atmosphäre.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.1 haben sich sehr liebevoll von ihrem Klassenlehrer Herrn Heine verabschiedet. Eine wunderschöne Torte, nette musikalische Kompositionen und ein selbst konzipiertes Theaterstück der Musikklasse 8.1 sorgten für den großen Beifall. Doch Tränen gab es auch.
Die bewegende Rede von Herrn Heine, in der er über seine Erfahrungen als Gesamtschullehrer und über die Gründungsgeschichte der GSL sprach, bildete den Höhepunkt der Veranstaltung.
Alles Gute zum wohlverdienten Ruhestand! Danke für alles, lieber Herr Heine!

 

Nach oben

Unterricht in den Bergen

Die Vorfreude auf einen ereignisreichen Tag war deutlich zu spüren, als wir uns um 8:00 Uhr im Foyer der Schule trafen. Die einen freuten sich darauf, ihre Skikünste zu verbessern, die andere darauf, das Ski- oder Snowboardfahren zu erlernen und wieder andere auf den leckeren Apfelstrudel in der Mittagspause.
Unser Bus fuhr pünktlich um 08:15 Uhr an der Schule ab. Nachdem Frau Müller einige Hinweise zum Ablauf für den anstehenden Tag gab, fingen schon die ersten an ihren Sitznachbern stolz zu erzählen, welche Tricks sie auf den Ski oder dem Snowboard beherrschten. Gegen 09:20 Uhr trafen wir in Willingen im Skigebiet ein. Dort bestand die Möglichkeit, sich die nötige Skiausrüstung vor Ort zu leihen. Um ca. 10:00 Uhr trafen sich die Gruppen aus 5-10 Personen bestehend und nach ihrem Können eingeteilt auf der Piste, um den Unterricht zu beginnen. Während einige die Basics erlernten, übten andere das sogenannte Parallelfahren und wieder andere versuchten ein neues Tempo zu erreichen. Gegen 12:00 Uhr begann die Mittagspause. Für einige bestand sie daraus, das wohlverdiente Mittagessen einzunehmen und wieder andere nutzen die traumhafte Kulisse um Fotos für Instagram und Co. zu machen. Nach einer Stunde ging der Unterricht weiter. Bei vielen konnte man schon große Fortschritte bemerken, die einen noch mehr motivierten sich zu verbessern. Bei strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und Bäumen, die von Naturschnee bedeckt waren, hatte man die in der Gondel eine wunderschöne Sicht über das ganze Skigebiet. Um ca. 15:00 Uhr endete der Unterricht und wir gaben unsere geliehenen Sachen zurück. Alle waren sich einig, dass der Tag zwar anstrengend, aber auch sehr schön und spaßig war. Als der Bus in Richtung Heimat steuerte, konnte man uns die Erschöpfung nicht nur ansehen, sondern auch an der Geräuschkulisse im Bus spüren. Gegen 16:20 Uhr kamen wir wieder an der Gesamtschule Lippstadt an, wo wir von unseren Eltern schon sehnsüchtig erwartet wurden. Ein großes Dankeschön gilt allen Lehrern, die den Tag geplant und so schön gestaltet haben, sodass er ein voller Erfolg war.

Nach oben

Klasse 10.1 erfolgreich beim Planspiel Börse

Die Klasse 10.1 der Gesamtschule Lippstadt hat zusammen mit Herrn Geisenjohann im Wirtschaftsunterricht in Kleingruppen am Planspiel Börse der Sparkasse teilgenommen. Das Planspiel Börse ist ein Wettbewerb für Schüler, Lehrer und Journalisten, bei dem man für rund elf Wochen mit fiktivem Kapital an der Börse handeln und somit Strategien zum Aktienkauf testen kann.

Das Ziel dieses Wettbewerbes ist es, sein Startkapital von 50.000€ durch überlegtes An- und Verkaufen von Aktien zu maximieren.Neben der normalen Wertung, in der alle Aktien berücksichtigt werden, gibt es eine eigene Wertung für Nachhaltigkeit, bei der nur Aktien von Unternehmen berücksichtigt werden, die besonderes Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz zeigen. Die Gruppe „Preußens Gloria“ hat hierbei in der Nachhaltigkeitswertung im Bereich der Sparkasse Lippstadt einen hervorragenden zweiten Platz belegt und waren sogar überregional im Bereich Ostwestfalen-Lippe auf Platz 47 in der Siegerliste vertreten. Damit wurde sie zur feierlichen Preisverleihung eingeladen und hat neben einer Urkunde auch ein Preisgeld erhalten.
 

Nach oben

Die Gesamtschule Lippstadt spielt um den „Milchcup“ 2019

Die Städtische Gesamtschule Lippstadt nimmt wiederholt am größten Tischtennis-Rundlauf-Wettbewerb Deutschlands teil. Seit dem Start im Jahr 2000, haben mehr als 215.000 Spielbegeisterte der dritten bis sechsten Klassenstufe an dem beliebten Wettstreit teilgenommen. Schon zum 19. Mal fordert die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) Schülerinnen und Schüler auf, um den Milchcup zu kämpfen und ihr spielerisches Geschick unter Beweis zu stellen. Neben Fitness und Koordination stehen Spaß und Fairness im Mittelpunkt des spritzig schnellen Spiels.
Die erste Hürde ist genommen: Das Jungenteam der 6.1 bestehend aus Jonah, Bennet, Lennard und Mathis und das Mädchenteam der 6.3 mit den Spielerinnen Jule , Brianna , Mascha und Jana und ihrer Lehrerin Hülya Kartal haben vor den Weihnachtsferien den Milchcup-Schulwettbewerb gewonnen und sich für den nächsten Wettkampf auf Bezirksebene qualifiziert. Im April 2019 werden die nordrheinwestfälischen Landessieger ermittelt. Ziel des Milchcups 2019 innerhalb der Initiative g e n i u s – „gesunde Ernährung – natürlich in unserer Schule“ ist die Verbindung von Schule, Sport und gesunder Ernährung in Kombination mit Spiel und Spass.
Wir drücken unseren Gewinnerteams für die nächste Runde die Daumen.

 

Nach oben

Neue Spielgeräte für den Schulhof

Schon lange wünschten sich die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule neue Spielgeräte für die Spieleausgabe in den Mittagspausen. Nun ging der Wunsch in Erfüllung.

Der SV gelang es mit den Einnahmen des Waffelverkaufs vom letzten Elternsprechtag den Spieleverleih mit vielen neuen Spenden zu erweitern. Neben Wurfspielen, Speedminton-Sets und vielen anderen Dingen, haben jetzt noch mehr Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die Waveboards mit neuen Helmen auf dem Schulhof zu nutzen. 

Die SV ist sich sicher: Das war nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird. Es werden ganz sicher noch viele weitere Ideen unterstützt, um unser Mittagsangebot noch attraktiver zu gestalten. 

Nach oben

Informationsveranstaltung zum Thema „Internet und Handy“

Bereits zum fünften Mal fand im Forum der GSL eine Informationsveranstaltung zum Thema „Internet und Handy“ statt

Wann ist ein Kind reif für Computer und Internet? Wie viel Fernsehen darf sein? Was können Smartphones? Und welche Medien gehören überhaupt ins Kinderzimmer? Diese und weitere (Eltern-)Fragen rund um die Medienerziehung standen im Mittelpunkt eines Elternabends an der GSL, der am Mittwoch, den 23.01.19 stattgefunden hat.

Das Ziel: mehr Medienkompetenz für Eltern und ihre Kinder. Denn elektronische Medien sind ein fester Bestandteil im Leben von Kindern und Jugendlichen. Ob Smartphone, Internet oder Computerspiele: Die Familie ist zumeist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Hier werden wichtige Regeln zum Umgang mit Medien formuliert und Vereinbarungen mit den Kindern getroffen. Eltern stehen Fragen zur „richtigen“ Medienerziehung aber oft ratlos gegenüber. Einerseits wollen sie ihre Kinder fördern, andererseits wollen sie sie gleichzeitig schützen und ihnen im Umgang mit Medien Grenzen setzen.

Die Gesamtschule Lippstadt nutzt erneut für ihren Elternabend das Angebot der Initiative Eltern+ Medien der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), die damit den deutlich  gestiegenen Orientierungs-, Beratungs- und Aufklärungsbedarf von Eltern in der Medienerziehung  ihrer Kinder aufgreift.

Die fachkundige Referentin Frau Ranka Bijelic stellte sich an dem Abend allen möglichen Fragen der über 100 anwesenden Mütter und Väter. Wir bedanken uns herzlich bei Frau Bijelic und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Wettbewerb "Informatik Biber" zum fünften Mal in Folge mit GSL-Beteiligung

Wer findet das vermisste, selbstfahrende Auto? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung beim Ausflug der "Hacking Girls" aus? In welcher Reihenfolge muss Bruno seine Kleidung stapeln, damit er bequem alles der Reihe nach anziehen kann? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informatik AG der Gesamtschule Lippstadt waren eifrig beim Informatik-Biber dabei, und stellten sich spielerisch und wie selbstverständlich praxisnahen Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades.

Es sind vor allem die Aufgaben, die den Informatik-Biber so attraktiv machen. Die Themen sind lebensnah und aktuell, die Bearbeitung ist zunehmend interaktiv. Die Kinder und Jugendlichen können oft direkt sehen, wie sich ihre Ideen auf die Lösung auswirken. Für die Teilnehmenden ist es pure Motivation, wenn sie am Bildschirm mitverfolgen können, wie sich die Lösung entwickelt. Hier wird Interesse für Informatik geweckt, ohne dass Kinder, Jugendliche oder Lehrkräfte Vorkenntnisse besitzen müssen.

Das Konzept, das dem Wettbewerb zugrunde liegt, geht auf: 373.406 Schülerinnen und Schüler nahmen beim Informatik-Biber 2018 teil. So viele wie noch nie. Dank der hohen Teilnehmerzahl ist der Informatik-Biber das Projekt mit der größten Reichweite im Bereich der Digitalen Bildung in Deutschland. Bereits zum fünften Mal nahm die Gesamtschule Lippstadt im November 2018 an dem größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. Der Informatik-Biber weckt nicht nur das Interesse am Fach, sondern ist für viele Schülerinnen und Schüler auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik.

Nach oben

Unsere Mediothek braucht Ihre Hilfe!

Liebe Eltern, Großeltern sowie Interessierte,

unsere „Leselounge" benötigt dringend Unterstützung. Momentan können die Schüler/innen die Mediothek montags bis freitags von 9.00 bis 10.00 Uhr und montags, mittwochs und donnerstags von 13.00 bis 14.00 Uhr nutzen. Für diese Zeiten suchen wir ehrenamtliche Mütter, Väter oder Großeltern, die unser Team unterstützen können.
Zu den Aufgaben gehören vor allem die Ausleihe sowie Rückgabe der Medien. Wir sind ein nettes Team und jeder ist herzlich willkommen!

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei unserer Mediotheksbeauftragten Frau Schlieben entweder telefonisch in der Schule oder per E-Mail: schlieben-gsl(at)gmx.de.

Wir zählen auf Sie! Herzlichen Dank!

Nach oben

Öffnungszeiten des Sekretariats

Für Schüler: MO- FR in allen Pausen

Für Eltern:

MO, MI, DO  08:15 - 11:00 + 12:10 - 14:30 Uhr

DI, FR  08:15 - 11:00 + 12:10 - 13:00 Uhr 

 Das Sekretariat ist in der Zeit von 11:00 bis 11:50 Uhr geschlossen!

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH