Willkommen auf unserer Schul-Homepage

Die Seite ist momentan nur eingeschränkt erreichbar. Wir arbeiten bereits daran, den Fehler zu beheben. Im Bereich Navigation finden Sie/ findet ihr Hilfen, um sich auf der Seite zurechtzufinden. Viel Spaß beim Erforschen der Internetseite!

Den aktuellen Jahresterminplan für das Schuljahr 2018/19 finden Sie hier zum Download als PDF. 

Lampenfieber zu Gast an der GSL

Auch in diesem Jahr gaben die Teilnehmer des Projekts „Lampenfieber“ von Westfalenclassics ein kleines Konzert an der Gesamtschule. Die Schülerinnen und Schüler hatten zuvor in drei Tagen einige Stücke auf ihren Streichinstrumenten einstudiert und präsentierten sie musikinteressierten Schülerinnen und Schülern der GSL am Donnerstagmorgen. Einige Solisten der Westfalenclassics rundeten den Konzertgenuss ab und alle gingen beschwingt in den restlichen Schultag.
Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Unsere Abschlussfahrt nach Berlin – 10.2

Am Montag, dem 02. September um ca. 09:00 Uhr sind wir mit der 10.1 & 10.3 nach Berlin gefahren. Nach 7 ½ Stunden kamen wir endlich bei gutem Wetter an unserem Hostel an, was ca. 20 Minuten von Berlin-Mitte entfernt liegt. Da wir alle von der Busfahrt erschöpft waren, gab es am Montag nur noch eine Besprechung. Nach dem Abendessen machten wir noch einen kleinen Spaziergang durch die Umgebung.

Am Dienstag wurden wir von den Bussen um 07:30 Uhr nach Berlin-Mitte gefahren. Dort hatten wir eine Stunde Zeit, um vor dem Reichstag Fotos zu machen. Danach unternahmen wir mit unserem Bus eine Stadtrundfahrt, bei der wir erst durch West-Berlin gefahren sind und später die Tour durch Ost-Berlin mit der 10.3 beendet haben. Während der Tour hat uns der Guide erklärt, wo wir herfahren und uns noch mehr Infos zu den Wahrzeichen (Botschaften, Berlin-Kreuzberg, Berliner Zoo, …) und dem geschichtlichem Hintergrund erzählt. Danach sind wir zum Brandenburger Tor gegangen und schauten uns anschließend das Holocaust Mahnmal an. Nachmittags haben wir das Panorama Museum “Die Mauer” von dem Künstler Asisi besucht. Zwischen den Programmpunkten hatten wir ausreichend Zeit, in der wir Berlin alleine entdecken durften. Als letztes haben wir uns den Berliner Dom angesehen.

Am dritten Tag sind wir schon früh mit dem Bus losgefahren, da wir durch die Sicherheitsschleuse für den Bundestag mussten. Um 09:00 Uhr wurde uns dann auch erklärt, wofür der Bundestag zuständig ist, wie im Plenarsaal die Sitzverteilung ist und vieles mehr. Leider durften wir nicht in den Plenarsaal, da dort Arbeiten am Fußboden durchgeführt wurden. Anschließend sind wir natürlich auch die Kuppel hoch gegangen und haben uns Berlin von oben angeschaut. Um 11 Uhr fuhren wir mit der S-Bahn zum Alexanderplatz. Das war für viele eine neue Erfahrung. Am Alexanderplatz haben wir uns den Fernsehturm von unten angeschaut und sind später zum Checkpoint Charlie gefahren. Dort besuchten wir das gleichnamig Museum für den weltweit gewaltfreien Kampf für Menschenrechte. Um 18:00Uhr sind wir zurück zum Hostel gefahren, um uns für die Disco Matrix fertig zu machen.

Am Donnerstag schauten wir uns ein Denkmal von Karl Marx und Friedrich Engels an. Mittags haben wir Madame Tussauds besucht. Es entstanden viele Fotos mit berühmten Persönlichkeiten, wie z. B. mit Helene Fischer, Manuel Neuer und George Clooney. Ein weiteres Highlight für einige von uns war, dass eine Gruppe während unserer freien Zeit den Youtuber „Mois“ getroffen hat. Später haben wir uns noch die East Side Gallery angesehen und eine Foto-Challenge gemacht. Zum Abschluss der Fahrt ist eine Gruppe mit vereinzelten Lehrern am Abend nochmal in die Stadt gefahren, wo wir uns den Bundestag und das Brandenburger Tor im Dunkeln angesehen haben.

Nachdem wir an unserem letzten Tag ausgecheckt haben, haben wir eine Feedbackrunde und ein letztes Gruppenfoto mit allen Beteiligten gemacht. Um 10:00Uhr sind wir von unserem Hostel abgefahren, sodass wir um 17:45 Uhr wieder gesund und munter an der Gesamtschule ankamen.

Wir fanden die Abschlussfahrt alle sehr aufregend, da wir so vieles Neues erlebt und gesehen haben. Wir sind froh, dass unsere Lehrer und Lehrerinnen mehr als zufrieden mit uns waren und es zu keinen Problemen kam. Es war eine unvergessliche Fahrt, die unseren Zusammenhalt für unser letztes gemeinsames Schuljahr sicherlich gefördert hat.

Vielen Dank an Frau Kartal und Herrn Schaffstein, die anderen Lehrern sowie unsere Busfahrern Andi und Norbert.

(Nele R. 10.2)

Klassenfahrt der 10.4 nach Hamburg

Am 2. September war es endlich so weit. Unsere Abschlussfahrt nach Hamburg konnte beginnen. Wir trafen uns morgens alle am Bahnhof in Lippstadt und machten uns von dort mit der Bahn nach Hamburg auf. Nachdem wir gegen Mittag in Hamburg ankamen, hieß es kurzzeitig erst einmal warten, da etwa 1000 Leute an diesem Tag in unser Hostel einchecken mussten. Wir konnten schließlich jedoch schneller als erwartet unsere Zimmer beziehen und uns kurz frisch machen. Anschließend gingen wir in die Stadt, um die nähere Umgebung zu erkunden. Nach dem ersten gemeinsamen Abendessen machten wir uns gestärkt zu Fuß zum Michel auf, von dem aus wir eine tolle Aussicht auf Hamburg bei Nacht hatten.

Am nächsten Tag brachen wir per Bus zum KZ Neuengamme auf, wo wir an einer dreistündigen Führung teilnahmen. Uns wurden viele Eindrücke der katastrophalen Situation der Insassen vermittelt und wir haben viel dazugelernt. Abends nahmen wir an einer Führung durch St. Pauli teil.

Der Mittwoch startete entspannt, da wir ausschlafen konnten, um uns auf einen ereignisreichen Tag vorzubereiten. Gegen elf Uhr nahmen wir an einer Hafenrundfahrt auf der Elbe teil. Als nächstes gingen wir durch den Elbtunnel und auf die Elbphilharmonie. Nachdem wir die Mittagspause zur freien Verfügung hatten und selbstständig Essen gehen konnten, besuchten wir die Ausstellung des Miniaturwunderlands, in der wir fantastische Modelle sehen konnte. Das war wirklich sehr beeindruckend.

Am Donnerstag bekamen wir im Rahmen des „Dialogs im Stillen“ die Möglichkeit für eine Stunde in die Welt der Gehörlosigkeit einzutauchen. Wir bekamen Kopfhörer und mussten uns per Gebärdensprache verständigen. Dazu gab es immer wieder ein paar lustige Spiele zur Auflockerung. Nachmittags waren wir im Dungeon, wo uns die Geschichte Hamburgs von verschiedenen verkleideten Personen auf gruselige Weise vermittelt wurde. Nebel, eine Wasserbahn und ein Spiegellabyrinth machten uns den Weg noch unterhaltsamer.

Am Freitag traten wir dann im Anschluss an eine Schnitzeljagd die Rückreise an und kamen alle gesund und munter gegen Abend wieder in Lippstadt an.

(Dennis M., 10.4)

Einschulungsfeier der neuen 5er

Am vergangenen Donnerstag, den 29. August fand die Einschulungsfeier der neuen 5. Jahrgangsstufe statt. Um ca. 9:15 Uhr begann der für die neuen Schülerinnen und Schüler der GSL spannende Tag an ihrer neuen Schule. Sie wurden gemeinsam mit ihren Eltern von den jeweiligen Klassenpaten ins Forum geführt, wo sie im Anschluss an eine musikalische Einstimmung durch die Musikklasse 6.1, die tatkräftig von den Klassenlehrern sowie Eltern unterstützt wurde, vom  Stellvertretenden Schulleiter Herr Luerweg sowie der Abteilungsleitung Frau Greving und der Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Osburg herzlich willkommen geheißen wurden.

Im Anschluss an die Ansprachen erhielten die Eltern weitere Informationen durch die Schulleitung und konnten sich bei Kaffee, Kuchen und Brötchen, welche vom Förderverein vorbereitet wurden, stärken. Die Schülerinnen und Schüler bezogen derweil mit ihren jeweiligen Klassenlehrkräften ihre neuen Klassen. Dort erhielten sie erste Informationen zum Ablauf des Schultages und nutzten die Gelegenheit, um sich gegenseitig zu beschnuppern. Des Weiteren notierten sie auf Zetteln sowohl persönliche als auch Klassenwünsche für ihre Zeit an der GSL, die sie jeweils an einem Heliumballon befestigt auf dem Schulhof steigen ließen.

Die GSL wünscht allen neuen Schülerinnen und Schülern eine schöne Eingewöhnungsphase und eine erfolgreiche Zeit an ihrer neuen Schule.

Aktuelle Pressemitteilung: WC-Anlagen in der Gesamtschule sollen zügig saniert werden

Impressionen von der Einschulung der fünften Klassen

Nach oben

Öffnungszeiten des Sekretariats

Für Schüler: MO- FR in allen Pausen

Für Eltern:

MO, MI, DO  08:15 - 11:00 + 12:10 - 14:30 Uhr

DI, FR  08:15 - 11:00 + 12:10 - 13:00 Uhr 

 Das Sekretariat ist in der Zeit von 11:00 bis 11:50 Uhr geschlossen!

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH