Willkommen auf unserer Schul-Homepage

Die Seite befindet sich, wie unsere Schule auch, noch im Aufbau. Im Bereich Navigation finden Sie/ findet Ihr Hilfen, um sich auf der Seite zurecht zufinden. Viel Spaß beim Erforschen der Internetseite!

Der Leitet Herunterladen der Datei einJahresterminplan ist hier zum Download hinterlegt (PDF, 208 KB).

31.03.2017

Unterstützer für das Projekt "Tartanplatz" gesucht

Liebe Eltern,
 
bei der letzten Schulpflegschaftsversammlung haben die Elternvertreter beschlossen, unsere Schule beim Spendenwettbewerb der Stadtsparkasse Lippstadt anzumelden.
Wir möchten damit das Projekt "Tartanplatz" unterstützen. Damit das geplante Multifunktionsfeld an unserer neuen Schule kein Asphaltplatz, sondern ein Tatranplatz werden kann, hat sich die Schulgemeinde entschlossen, die Differenzsumme selbst beizusteuern. Bei diesem Wettbewerb werden verschieden Projekte mit unterschiedlichen Geldbeträgen unterstützt. Je mehr Unterstützer (Klicks), desto höher unsere Chance auf einen Gewinn.
Über den folgenden Link gelangt man auf die entsprechende Seite der Sparkasse:
                                          www.sparkasse-lippstadt-175.de
 Über den Menüpunkt "Spendenwettbewerb" dann direkt zur Abstimmung.

Jeder Tag und jeder Kick zählt! Man kann und sollte, jeden Tag einmal abstimmen. Wer die Möglichkeit hat, gerne auch mehrmals. Dann über verschieden Geräte (Handy, Pc, etc). Die Abstimmung läuft bis zum 30.06.2017. Wir bauen auf Sie/ Euch, eurer Familien, Freunde und Verwandte.

 
Viele Grüße 
Martina Osburg (Schulpflegschaftsvorsitzende)

Nach oben

26.04.2017

Schüleraustausch nach Saint-Etienne-au-Mont

Zum nunmehr dritten Mal startete am Montag Morgen eine Gruppe Deutscher Schüler ihre Entdeckungsreise in den Norden Frankreichs nach St.-Etienne-au-Mont. Unter Begleitung ihrer Lehrerinnen Frau Kolkmann und Frau Brodersen erkunden 13 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, 9 und 10 in dieser Woche Land und Leute und erproben ihre Sprachkenntnisse im Unterricht mit den französischen Schülern und Lehrern und in ihren Gastfamilien. Nach dem ersten „au revoir“ Ende März war die Wiedersehensfreude unter den Austauschpartnern bei Ankunft unseres Busses groß. Auch das Wetter meinte es gut und bescherte den Schülern am ersten Tag strahlenden Sonnenschein beim Kayak und Stand Up- paddeln im Meer. Mit Neoprenanzügen gegen das kalte Meerwasser gerüstet genossen die Austauschpartner die Wellen, erprobten sich auf dem Brett oder im Kayak und vollführten so manches Kunststück. Nach einem sportlichen Dienstag folgte am Mittwoch eine Erkundungstour durch die wunderschöne Altstadt von Boulogne sur Mer.

Nach oben

26.04.2017

Zweifelderball- Turnier der 5er Klassen

 

Bereits im vierten Jahr in Folgen traten am Freitag vor den Osterferien die fünften Klassen der Gesamtschule beim Zweifelderball- Turnier gegeneinander an. Nach wochenlangem Training im Sportunterricht konnten die je zwei Klassenmannschaften zeigen, wie sie durch Zusammenspiel und Treffsicherheit wichtige Punkte sichern konnten. Dabei stand das von Sportlehrerin Astrid Podema organisierte Turnier wie auch schon in den vergangenen Jahren ganz unter dem Stern des Fair Play. So wurden am Ende des Tages gleich zwei Sieger gekürt. Den sportlichen Sieg konnte die Klasse 5.4 für sich beanspruchen, die damit ihrem Profilbereich Sport alle Ehre machte. Die Auszeichnung für das fairste Spiel und damit den heiß begehrten Fair Play Pokal erlangte die Klasse 5.1. Der Pokal darf als Wanderpokal für das nächste Jahr den Klassenraum schmücken. Schüler sowie die sichtlich stolzen Klassenlehrerinnen beider Siegerklassen erhielten die Auszeichnungen von den mitgereisten Sporthelfern der 10. Klasse, die den ganzen Tag über einen tollen Job bei der Betreuung des Turniers machten. 

Nach oben

13.04.2017

GSL-Schülerinnen beim Gedankenblitz eine Runde weiter

  

Auch dieses Jahr hat unsere Schule am Gedankenblitz-Wettbewerb teilgenommen. Wir waren sichtlich überrascht, dass wir es in die 2. Runde geschafft haben. Am 06.04.17 waren wir dann bei der Jurysitzung in Soest, um unser Anhängermodell zu präsentieren. Wir waren sehr angespannt und aufgeregt, da die Modelle der anderen Schulen sehr vielversprechend aussahen. Als es dann zur Entscheidung kam, haben wir sehr gezittert und gebangt. Um so mehr waren wir überrascht, dass es sorgar vier Schulteams in das Finale geschafft haben.

Und nun, ohne wenn und aber:

"WIR HABEN ES GESCHAFFT!!"
Und somit zieht unsere Schule zum ersten Mal ins Finale ein.

Ein großer Dank geht hierbei an unseren Lehrer, der uns in allem sehr unterstützt hat. Bitte drückt uns die Daumen für das FINALE!

Euer Gedankenblitz-Team:
Jennifer, Lena, Adina, Sophia, Rebecca und unser Lehrer Herr Latki! 

Nach oben

09.04.2017

Zum 3. Mal wehte an der Gesamtschule Lippstadt jetzt die französische Fahne

Besser kann man l´amitié franco-allemande nicht gestalten – Sonne ohne Ende, ein glitzernder Möhnesee, deutsch-französisches Stimmengewirr, köstliche Crêpes und am Ende dicke Abschiedstränen. Eine Woche lang lernte jetzt eine Gruppe französischer Schüler und Schülerinnen aus dem französischen St.Etienne au Mont den Alltag in einer deutschen Gastfamilie kennen. Zum 3. Mal startete der Fachbereich Französisch der Städtischen Gesamtschule Lippstadt den Schüleraustausch mit Frankreich. Ausgestattet mit französischer Trikolore fiel die erste Begrüßung bei Ankunft der Franzosen zwar sehr freudig, aber doch ein wenig unsicher aus. Dies legte sich schnell in den nächsten Tagen. Das Lehrerinnenteam mit Rita Kolkmann-Müller, Monika Brodersen und Kerstin Schlüter hatte mit einer Stadtrallyey in Soest, Bowling und einer Wanderung zum Möhneseeturm interessante Ausflüge organisiert um den französischen Gästen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Auch der Schulalltag kam nicht zu kurz. So verbrachten die Austauschpartner den Mittwoch in der Schule und erlebten manche Physik - und Deutschstunde. Damit auch die anderen Gesamtschüler wenigstens kulinarisch am Besuch der Franzosen teilnehmen konnten, verkaufte die Klasse 10.1 mit einigen Austauschschülerinnen, die ohne große Probleme die deutschen Bestellungen aufnahmen, Crêpes in den Pausen. Zum Abschluss der Woche studierten die deutschen und französischen Schüler ein kleines Theaterstück ein. So mussten die Franzosen eine deutsche Familie und die Deutschen eine französische Familie in einem Pariser Café mimen. Beim Abschluss mit den Eltern gab es dafür viel Applaus. Ein großes Dankeschön ging hier an die beiden französischen Lehrerinnen, Sylvie Cadiou, die den Austausch organisiert und ihre Begleitung Christine de Brauer. Sehr müde und mit vielen Tränen verabschiedeten die Lippstädter ihre französischen Gäste am Samstag. Direkt nach den Osterferien machen sich dann die Gesamtschüler zum College Paul Eluard auf und werden dort sicherlich genauso herzlich empfangen. 

Nach oben

05.04.2017

Musiker der Gesamtschule begeistern voll besetztes Stadttheater

 

Zum nunmehr vierten Mal fand am vergangenen Donnerstag den 30. März das Jahreskonzert der Gesamtschule Lippstadt statt. Schülergruppen aller Altersklassen präsentierten ein breites Repertoire an modernen Popsongs, beliebter Filmmusik sowie klassischen Stücken. Dafür hatten Sie unter Anleitung ihrer Musiklehrer Friederike Stahl und Richbert Gibas, Francis Marrero, Christoph Golombek und Julia Stratmann sowie mit Unterstützung von Instrumentallehrern der Conrad-Hansen Musikschule fast ein Jahr lang geprobt. 

Für einige war dieser Abend eine echte Premiere. So hatte das größte Schulorchester Lippstadts Zuwachs von Schülern der Musikprofilklasse des 5. Jahrgangs bekommen, die stolz ihre neu erworbenen Fähigkeiten vor einem vollbesetzten Stadttheater und dem tosenden Applaus ihrer Mitschüler und Eltern präsentierten. Unter den insgesamt 10 verschiedenen Musikergruppen erreichte auch in diesem Jahr der Lehrerchor mit einer swingenden Mischung von Songs aus Afrika und Amerika die Begeisterung ihrer Schüler. Jule Hintz und Jule Schulte aus Jahrgang 7 führten souverän und sympathisch Durch den Abend. Unterstützt wurden sie dabei durch den DG- Kurs unter der Leitung von Mathias Büker, die das Publikum mit Sketchen aus dem Alltags- und Schulleben zum lachen brachten. 

Das Konzert fand zum letzten Mal im Stadttheater Lippstadt statt, bevor Schüler und Lehrer im Sommer das neue Schulgebäude an der Pappelallee beziehen, in dessen Aula künftig die Lippstädter Gesamtschüler ihr musikalisches Talent zeigen werden. 

Nach oben

02.04.2017

GEPA-Schulung des Schulkioskteams

Das Team Schulkiosk hat sich an zwei aufeinander folgenden Donnerstagen zum Thema GEPA-Weltladen geschult.

In den Räumen des Weltladens hat Frau Schulte- Repel uns die Geschichte des Weltladens erklärt. Wir waren sehr erstaunt zu erfahren, dass es den Weltladen seit 35 Jahren in Lippstadt gibt und alle Mitarbeiter ehrenamtlich dort arbeiten.

In kleinen Gruppen haben wir erfahren, wie aus einer Kakaobohne unsere Schokolade wird. Die Situation der Kleinbauern in den Ländern Afrikas und Südamerika hat uns gezeigt, wie wichtig der faire Handel ist.

Die Organisation GEPA zahlt zusätzlich zum Mindestpreis eine Prämie an die Genossenschaften, die das Geld für Gemeinschaftsprojekte z. B. dem Bau einer Schule oder die Anschaffung von Maschinen nutzen.

Wir waren sehr überrascht zu erfahren, dass es auch für Textilien Schutzsiegel gibt.
Diese Nachmittage waren sehr aufschlussreich!

Euer Schulkioskteam

Nach oben

29.03.2017

Vive l´amitié franco-allemande - 3. Schüleraustausch mit dem Collège Paul Eluard

 

Seit Montag hängt zum 3. Mal die Trikolore am Fahnenmast der Gesamtschule. Kurz vor den Osterferien begrüßten die Französischschüler aus den Jahrgängen 8 bis 10 ihre Korrespondenten aus Saint-Etienne-au-Mont. Nach einer ersten schüchternen Begrüßung direkt am Bus wurden schnell Verabredungen getroffen um der französischen Gruppe schon am ersten Abend die schönsten Stellen in Lippstadt zu zeigen. Die Hansestadt Soest stand am zweiten Tag des Besuches auf dem Programm. Gemeinsam versuchten die deutsch-französischen Gruppen die Fragen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Soest zu beantworten.  Für die besten Gruppen gab es kleine Geschenke. Anschließend war Zielsicherheit im Bowlingcenter gefragt. Viel Spaß hatten die Schüler und Schülerinnen auf den einzelnen Bahnen. Verständigungsschwierigkeiten gab es fast nicht und wenn die Probleme zu groß wurden, half das Lehrerteam aus Frankreich Sylvie Cadiou und Christine de Brauer und aus Deutschland Kerstin Schlüter und Monika Brodersen. 

Nach oben

13.02.2017

London war wieder eine Reise wert

Am Freitagabend, 3.2. starteten die BiLi Kurse der Jahrgänge 8 und 9 mit Frau Kuss, Frau Laue und Herrn Grosslohmann Richtung London. Nach einer durchfahrenen Nacht kamen wir am Samstagmorgen noch bei leichtem Regenwetter mitten in London an und begannen unseren London Walk am Victoria Embankment. Zunächst liefen wir bis zur DowningStreet. Hier liefen schon Vorbereitungen für eine Großdemo am Nachmittag  –  business as ususal für die Londoner  –  für uns aber ganz spannend. Weiter ging es zum Trafalgar Square und zur Horse Guard Parade. Dort konnten wir den Wachwechsel der Royal Horse Guards beobachten – eine Alternative zum Changing of the  Guards  am Buckingham Palace, denn dieser geschieht in diesem Winterhalbjahr nur an Tagen mit ungeradem Datum. Nebenbei verwickelten unsere BiLi Schülerinnen die berittenen Polizistinnen ins Gespräch und erfuhren, dass „Damenmangel“ bei der Reiterstaffel herrscht – ein Jobangebot in England?!

Wir waren als Tourguides gut vorbereitet und konnten an jeder Sehenswürdigkeit wichtig Tipps, historische Fakten und Hinweise geben.  Das Ganze geschah natürlich auf Englisch und am Buckingham Palace sehr zur Freude einiger Touristen aus Frankreich und China, die den Ausführungen interssiert lauschten.

Auf dem Weg zum London Eye durch denSt. James Park, vorbei an Westminster Abbey und dem Parliament klarte der Himmel auf und wir konnten dann aus 135 m Höhe den Blick über ganz London genießen. Eine anschließende Bootsfahrt bei herrlichem Sonnenschein über die Themse zeigte die Stadt dann aus ganz anderer Perspektive. Dabei konnten wir gemütlich sitzen und nach langem Marsch entspannen, während das Globe Theatre, New Scotland Yard, der Tower und Tower Bridge vorbeiglitten. Die Pause war auch nötig, denn zum späten Nachmittag brauchten wir alle Kräfte, um uns am Piccadilly Circus ins Shopping Getümmel zu stürzen.

Voller Eindrücke dieser riesigen quirligen Stadt ging es dann abends auf die Heimreise durch die Nacht. Natürlich wollen alle die Reise wiederholen. Von London haben wir noch nicht genug!

Nach oben

13.02.2017

Hauptgewinn beim AOK Wettbewerb

Im letzten Mai nahm der damalige Jahrgang 9, jetzt 10, an einer Veranstaltung zum Umgang mit Cybermobbing statt. Was ist Cybermobbing, wie begegne ich dem Phänomen, was kann ich tun, wenn ein guter Freund oder eine Mitschülerin Angriffsziel im Internet wird? Dazu gab es Tipps und Hinweise durch Mitarbeiter der AOK. Im Anschluss konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler noch an einem Wettbewerb zum Thema teilnehmen.

Den Hauptgewinn erzielte Christopher. Er kann nun stilvoll gemeinsam mit Freunden in einer Stretch- Limousine zur Abschlussfeier im Juli fahren. Herr Kuhn überreichte im Namen der AOK den Preis und gratulierte gemeinsam mit Klassenlehrer Heidrich und den Mitschülern.

Nach oben

02.02.2017

Teilnahme am Informatik-Wettbewerb

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich?

Wie die Jahre davor, waren die Schülerinnen und Schüler der  städtischen Gesamtschule eifrig beim Informatik-Biber dabei und stellten sich den unterschiedlichsten Aufgaben. Mehr Schüler denn je starteten beim Informatik-Biber 2016 und stellten sich praxisnahen Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades. Seit seiner Premiere im Jahr 2007 fördert der Wettbewerb digitales Denken und  verzeichnet alljährlich neue Rekordzahlen, und das trotz allgemein sinkender Schülerzahlen.

41 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 und 7 nahmen vom 7. bis 11. November an dem mit rund 290.802 Teilnehmerinnen und Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. Dabei erreichten sechs Schülerinnen und Schüler, u.a. Laura und Lara aus der Klasse 6.3 sowie Miguel, Jordan, Saskia und Sophia aus der Klasse 7.3 einen dritten Rang. 20 Schülerinnen und Schüler haben eine Urkunde mit Anerkennung bekommen.

Der Informatik-Biber weckt nicht nur das Interesse am Fach, sondern ist für viele Schüler auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. In diesem Jahr nahmen erstmals Grundschulen beim Informatik-Biber teil. Damit starten jetzt Kinder und Jugendliche der Klassen 3 bis 13 beim Online-Wettbewerb. Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf weitere spannende Aufgaben beim nächsten Wettbewerb.

25.01.2017

Zehntklässler besichtigen neues Schulgebäude

Eine ganz besondere Schulstunde stand jetzt für die Zehntklässler der Gesamtschule Lippstadt auf dem Stundenplan. Schulleiter Ludger Montag hatte die Jahrgangsstufe 10 zur Besichtigung des neuen Schulgebäudes an der Pappelallee eingeladen. Was die Schüler und Schülerinnen in den letzten Jahren nur aus zahlreichen Diskussionen, Plänen und Modellen kannten, durfte jetzt erstmals besichtigt werden.

Noch war bei Betreten des Mensabereiches Vorsicht geboten angesichts der provisorischen „Eingangsbrücke“. Aber im Inneren staunten die Gesamtschüler dann nicht schlecht. „Wie groß!“ lautete die erste Einschätzung. Fachdienstleiter Schule Uwe Thiesmann von der Stadt Lippstadt erläuterte die Größe des Gebäudes dann anschaulich: „Eure aktuelle Sporthalle passt 50 Mal in das neue Schulgebäude“.

Im Juni soll die aktuelle Oberstufe in den ersten Teil des Gebäudes einziehen, so Thiesmann. Nach den Sommerferien folgen laut Fachdienstleiter dann die anderen Jahrgänge. Nach dem ersten Teil der Führung durch das Mensaforum nahm Schulleiter Ludger Montag die Schüler und Schülerinnen selbst in Empfang, um ihnen Foyer und angrenzende Gebäudeteile zu erklären. Hier konnten die Zehntklässler, die demnächst in die Oberstufe wechseln, auch schon ihre zukünftigen Kursräume bestaunen. Die Stationen 3 und 4 mit den Kursräumen der neuen Oberstufe, dem naturwissenschaftlichen Trakt und der Mediothek mit Durchblick hinunter zur Mensa erläuterten anschließend Ilka Laue, Abteilungsleiterin II und Claudia Schneider Abteilungsleiterin Oberstufe bei der interessanten Schulführung.

Nach oben

25.01.2017

Erster Platz beim Planspiel Börse

Das erste Mal dabei und schon gleich so erfolgreich. Louis Becker, Robin Kirchhoff und Joel Butterweck aus der 10.1 waren in den Monaten vor Weihnachten so erfolgreich auf dem Aktienmarkt aktiv, dass sie jetzt beim Planspiel Börse der Sparkasse Lippstadt den ersten Platz belegten. Mit einem Depotwert von 57,193,15 Euro setzten sich die „Woolfs of Wallstrett 101“ gegen zahlreiche andere Aktienspieler durch. Dabei hatte die Gruppe beim simulierten Wertpapierhandel sehr häufig auf „limits“ gesetzt und dabei am Ende gewonnen. 200 Euro gab es dafür von Peter Königkamp, Vorstandsmitglied der Sparkasse Lippstadt. Und damit war die Preisverleihung für die Gesamtschüler noch nicht zu Ende. Zu ihrer großen Überraschung durften die drei Zehntklässler noch einmal nach vorne. In NRW waren die Woolfs nämlich am Ende auf Platz 12 gelandet und dafür gab es eine 2. Urkunde und 100 Euro. Da hat sich die tägliche Überprüfung der Aktienmärkte am Ende richtig gelohnt. „Es hat auch viel Spaß gemacht, am Anfang haben wir erst ein wenig rumprobiert, und danach gezielt eingekauft“, erzählte das Gewinnerteam am Ende im Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Tageszeitung „Der Patriot“.  „Am liebsten würden wir das Geld jetzt wieder anlegen oder?“, war da die Frage nach der Preisverleihung.

Das erste Mal nahm die Gesamtschule Lippstadt im letzten Jahr am Planspiel Börse teil. Passend zum Fach Wirtschaft versuchten mehrere Teams aus den Klassen 10.1 und 10.3 ihr Glück auf dem Börsenmarkt. Ziel war es innerhalb von 10 Wochen durch den Kauf und Verkauf von Aktien den größten Wertzuwachs im virtuellen Depot zu erlangen. Jedes Team startete mit 50.000 Euro. Am Ende zeigten die Woolfs aus der 10.1 großes Geschick beim Aktienkauf. Herzlichen Glückwunsch!

Nach oben

11.01.2017

Ein Informationsabend mit Premierenfeeling

Wer kann die Schule besser vorstellen als die, die sie besuchen?

Das dachten sich auch Schülerinnen und Schüler unserer „Stephen Hawkings“-Klasse (6.3) und baten Herrn Montag, am zweiten Informationsabend für die Neuanmeldung des fünften Jahrgangs den Abend aus ihrer Sicht der Schule zu eröffnen. Wie gut sich Celina, Julia, Silke, Luna, Emily und Fabian auf diesen Vortrag vorbereitet hatten, konnten sie an dem reichen Beifall unserer Gäste sehen und hören.

Herr Luerweg und Frau Greving ergänzten die Informationen um weitere Details zur Schullaufbahn, dem Anmeldeverfahren und zum neuen Standort unserer Schule. Zusätzlich beantworteten in der anschließenden Austauschrunde Lehrerinnen und Lehrer aus dem aktuellen fünften Jahrgang, die Schulpflegschaftsvorsitzende, der Beratungslehrer und unsere neuen Schulsozialarbeiterinnen noch offene Fragen. Es war ein gut besuchter, kurzweiliger Abend mit regem Austausch und der Erkenntnis, dass unsere Schülerinnen und Schüler einfach stark sind und ihre Schule beeindruckend nach außen vertreten können.

Nach oben

13.12.2016

STARTUP TEENS zum 2. Mal in der Gesamtschule

„Wie cool wäre es, wenn du dein eigener Boss wirst?“ – Super toll, das dachten sich jetzt knapp 90 Gesamtschüler, die zur Informationsveranstaltung STARTUP TEENS in die Mensa gekommen waren. Auch in diesem Jahr können sich wieder Schülerinnen und Schüler als Unternehmensgründer versuchen. STARTUP TEENS ist eine in Deutschland bislang einmalige Plattform, auf der 14-19-jährige Schüler und Schülerinnen unternehmerisches Denken und Handeln erlernen können. Dies geschieht durch den STARTUP TEENS Business Plan Wettbewerb, der auch mit einem Preisgeld dotiert ist. Mit dem Online-Training erhalten die Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen jede Woche im Internet das nötige Know-how um ein Unternehmen zu gründen. Wenn sie am Ende eine gute Idee haben, schreiben sie einen Businessplan. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der STARTUP TEENS.

Da die Gesamtschule im letzten Jahr mit Maximilian Reinberger einen äußerst erfolgreichen Teilnehmer von Startup Teens in den eigenen Schülerreihen hatten, wurde jetzt auch zur zweiten Runde kräftig die Werbetrommel geschlagen.

Zur eigenen Auftaktveranstaltung hatten die Abteilungsleitung II Ilka Laue und die Studien- und Berufskoordinatorin Rita Kolkmann-Müller eigens Professor Dr. Schneider von der Fachhochschule Lippstadt eingeladen. Dieser stellte zunächst in einem launigen Vortrag seinen Werdegang dar. Dabei gelang ihm immer wieder der Bezug zum Startup: Was will meine Zielgruppe? – Wo sind meine Standortvorteile? – Ist meine Idee überhaupt physikalisch möglich? Gute Tipps durften auch nicht fehlen:  Mit Fehlschlägen konstruktiv umgehen, die Aus- und Weiterbildung nicht vergessen!

Anschließend erfuhren die Schülerinnen und Schüler dann aus erster Hand, wie Startup Teens aufgebaut ist. Maximilian Reinberger, einer der Vorjahressieger im Bereich IT, stand Rede und Antwort. Die Listen am Ende der Veranstaltung füllten sich mit interessierten Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 9 bis 10. Maximilian Reinberger wird mit Hilfe der Mailadressen ein Netzwerk aufbauen und Termine weiterleiten.

 

07.12.2016

Schule kürt beste Leserin

Wiedereinmal fand der alljährliche Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule statt. Teilnehmen durften die Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe. Während einer dreiminütigen Lesung konnten alle vier Klassensieger ihre Lieblingsbücher vorstellen. Die Jury hörte durchweg sichere und gekonnt interpretierte Vorträge, sodass es ihr sehr schwer fiel, die beste zu krönen.

Tugba aus der Klasse 6.2 las aus „Anna und die Himmelsbriefe“ und überzeugte durch einen nahezu perfekten Vortrag. Tugba darf nun Ende Januar am Kreisentscheid teilnehmen und sich der Konkurrenz der anderen Schulen stellen. Sie erhielt einen Büchergutschein. Die Mitstreiter nahmen einen großen Schoko-Nikolaus entgegen.

 

 

26.11.2016

GSL öffnet ihre Türen

Am Samstag hieß die Gesamtschule Lippstadt die aktuellen Viertklässler und ihre Eltern willkommen. Bei schönstem Wetter erschienen zahlreiche Interessierte, die sich einen Einblick ins Gesamtschulleben verschafften.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Montag streiften viele Trüppchen durch die verschiedenen Gebäudeteile. Beim letzten Tag der offenen Tür am alten Standort gab es ein vielfältiges Angebot: Vorträge der Schulleitung zum Gesamtschulsystem (zum Nachlesen für Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier hinterlegt) und möglichen Abschlüssen und der Sekundarstufe II, Whiteboardpräsentationen sowie verschiedene musikalische Präsentationen. In den Fachräumen stellte sich die Informatik-AG und die Berufsorientierung vor, außerdem wurden Informationen zum Neubau, Fremdsprachen und Klassenfahrten gegeben. In drei Blöcken zeigten die LehrerInnen der 5. Klassen zudem Unterrichts-Kostproben unterschiedlichster Fächern. Beratung und Information gab es darüber hinaus zu den Themen Schulkonzept, sonderpädagogische Beratung, LRS, Mensa und Buslinien.

Auf Wiedersehen, wir freuen uns, die neuen Fünftklässler im nächsten Sommer zu begrüßen!

26.11.2016

Hallo, wir sind die Streitschlichter und Streitschlichterinnen der Städtischen Gesamtschule Lippstadt!

In den Pausen sind wir immer auf dem Schulhof an unseren grünen Westen erkennbar. Wir helfen euch bei allen Streitigkeiten, die ihr in der Schule mit Freunden, Mitschülern oder Lehrern habt. Dazu führen wir dann mit euch, d.h. mit denen die sich streiten, ein Schlichtungsgespräch. Unser Ziel ist dabei nicht, einen Schuldigen zu bestimmen, sondern eine Lösung zu finden, mit der alle Beteiligten zufrieden sind.

Traut euch und sprecht uns an, wenn Ihr Hilfe benötigt, wir haben eine Schweigepflicht und behandeln jeden gleich!

 

13.11.2016

Jahrgang 7 kommt auf Tour

Der Jahrgang 7 nahm gerade am Projekt "Komm auf Tour" teil. Der Workshop, bei dem das Erkunden der individuellen Stärken im Fokus stand, fand im Haus des Handwerks in Soest statt. Organisiert von der Agentur für Arbeit, konnten die Jugendlichen hier in einem Parcours spielerisch entdecken, welche besonderen Fähigkeiten in ihnen stecken. Im Anschluss reflektierten sie, für welche Berufsfelder sich ihre Stärken künftig besonders eignen könnten.

11.11.2016

Kein Tag ohne Respekt! - Wir machen mit.

Respekt voreinander haben! – Das ist doch etwas Selbstverständliches. Im Alltag kommt der Respekt aber immer wieder zu kurz, also wollen wir in dieser Woche ganz bewusst respektvoll miteinander umgehen.  Die Mitschülerinnen und Mitschüler untereinander, Schülerinnen und Schüler gegenüber Lehrerinnen und Lehrern und natürlich umgekehrt!

Im Klassenrat wird zur Vorbereitung der Woche noch einmal ganz besonders „Respekt“ zum Thema.

Wir haben uns für jeden Tag ein besonderes Motto ausgedacht:

So starten wir die Woche mit dem Motto: „respektvoller Stundenbeginn“. Alles bereit liegen zu haben, ruhig den Beginn einer Stunde anzugehen, das zeigt Wertschätzung für die Schülerinnen und Schüler, die lernen wollen, aber auch für die Lehrkraft, die die Stunde vorbereitet hat. Am Dienstag ist „Komplimente Tag“. Wie schön ist es, wenn man gesagt bekommt, dass man etwas gut gemacht hat, dass man heute nett aussieht oder prima im Unterricht mitgemacht hat!

Mittwoch soll Alltägliches bewusster werden, der „ Knigge Tag“: Türen aufhalten, freundlich Guten Morgen wünsche, Müll aufheben – auch wenn’s nicht der eigene ist.

Nach dem Elternsprechtag am Donnerstag wollen wir uns ganz aufmerksam an unsere „Gesprächsregeln“ halten. Einander zuhören, ausreden lassen, ermuntern, zustimmen, freundliche Kritik üben….

Das Motto des Tages hängt zu Erinnerung immer gut sichtbar in den Gebäuden aus.

Die Erfahrungen aus dieser Woche werden uns hoffentlich noch lange und über die Unterrichtszeit hinaus begleiten!

Jahrgang 9 reflektiert Praktikumserfahrungen

Die vergangene Woche nutzten die neunten Klassen der GSL, um ihre Erfahrungen aus dem Betreibspraktikum zu reflektieren. Beim "Markt der Möglichkeiten" stellten sie mithilfe von Plakaten vor, wo sie in den drei Wochen vor den Herbstferien gearbeitet haben. Dabei ging es nicht nur um den jeweiligen Ausbildungsbetrieb, sondern auch Ausbildungsvoraussetzungen, Karrierechancen und ganz persönliche Eindrücke aus diesem Berufsfeld.

Beispielhaft lesen Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr über die Erlebnisse der Schüler Enno Mühlhoff und Benedikt Langkowski.

04.04.2016

Unterstützung für das Leselounge-Team gesucht!

Liebe Eltern,

unsere Mediothek "Leselounge" braucht DRINGEND Unterstützung. Damit das Team ein wenig entlastet wird, sind wir auf weitere Hilfe angewiesen.
Montags bis freitags von 9.00 bis 10.30 Uhr und montags, mittwochs und donnerstags von 13.00 bis 14.30 Uhr kann die Leselounge von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Für diese Zeit suchen wir ehrenamtliche Mütter, Väter oder Großeltern, die uns unterstützen können.
Wir bitten dringend darum, dass sich einige Freiwillige melden, die Zeit haben, an diesen Tagen die Kinder in der Leselounge zu beaufsichtigen und bei der Ausleihe sowie Rückgabe der Medien behilflich zu sein. Wir sind ein nettes Team, jeder ist herzlich willkommen!
Bitte melden Sie sich bei Interesse bei unserer Mediotheksbeauftragten Frau Schlieben entweder telefonisch in der Schule oder per E-Mail: schlieben-gsl(at)gmx.de.

Herzlichen Dank!

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH